21.12.2016 | Wenn Sehen berührt

Das Projekt "Klein.Blind.Kind" ‒ eine Initiative des Lions Club Linz City und dem Sehfrühförderzentrum der Barmherzigen Brüder ‒ will Kleinkinder mit angeborener oder erworbener Sehschädigung bzw. Blindheit und deren Familien durch ein gezieltes Spenden-Engagement zur Seite stehen. TTI Personaldienstleistung GmbH & Co KG unterstützt diese Aktion in diesem Jahr mit einer Spende in der Höhe von 5.000,‒ Euro.

 

 

 

Gezielte Therapie für betroffene Kinder

Nur zwei Prozent Sehleistung entscheiden darüber, ob ein sehbehindertes Kind eine "normale" Schule besuchen kann oder eine Blindenschule besuchen muss. Mit nachhaltigen Therapien vom Kleinkindalter an kann die Wahrnehmungsfähigkeit der kleinen Patienten erheblich verbessert werden und die Sehleistung um zwei, drei Prozent gesteigert werden. "Dies klingt nach nicht viel, aber diese zwei bis drei Prozent können dem Kind später ein relativ normales Leben ermöglichen", so Ing. Hans-Peter Panholzer, MBA, Geschäftsführer der TTI Personaldienstleistung GmbH & Co KG in St. Florian. Die Behandlungen ‒ bestehend aus visuellem Training, Craniosacral-Therapie, Musik- oder Tiergestützten Therapien ‒ stimulieren das Gehirn und regen somit Wahrnehmung und Sehleistung an.

 

Spenden statt Schenken

Bei TTI Personaldienstleistung ist es inzwischen Tradition, auf die üblichen Weihnachtsgeschenke für Kunden zu verzichten und mit einem entsprechenden Betrag soziale Projekte zu unterstützen. "Als eines der führenden Personaldienstleistungsunternehmen Österreichs beschäftigen wir im Jahr mehr als 3.300 Mitarbeiter bei rund 800 Unternehmen und freuen uns, diese Erfolge 'wahrnehmen' zu können", so Panholzer. "Positives sehen zu können, ist für so viele von uns eine Selbstverständlichkeit. Mit unserer Spende wollen wir dazu beitragen, Kindern mit einer Sehbehinderung 'Augenblicke für die Zukunft' zu ermöglichen".

 

Foto (v.l.n.r.): KommR Johann F. Höfler, MBA (Vorsitzender der TTI Geschäftsführung), Sandra Schneider und Eva Ossberger-Samek (Sehfrühförderung Barmherzige Brüder Konventhospital Linz), Ing. Hans-Peter Panholzer, MBA (TTI Geschäftsführung), Martin Lehner (Präsident Lions Club Linz City)